Bei Mobbing und psychischer Gewalt - Anti-Mobbing-Zollernalb

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bei Mobbing und psychischer Gewalt

Literatur
 

Das aktuelle Buch (9. Auflage / Januar 2015) wendet sich in gleicher Weise an Mobbingbetroffene wie an alle betrieblichen Akteure, die sich entweder mit einem aktuellen Konflikt beschäftigen müssen oder präventiv gegen das Entstehen solcher Situationen vorgehen wollen.

Schikane, Mobbing und psychische Gewalt – für Arbeitgeber bedeutet nicht bewältigtes Mobbing ein schlechtes Betriebsklima, hohe Ausfallzeiten sowie schlechte Arbeitsergebnisse. Die betriebliche Interessenvertretung muss zugleich behutsam, konfliktfähig und rechtlich versiert sein, wenn sie wirkungsvoll dagegen vorgehen will. Der bewährte Ratgeber bietet konkrete Hilfe und Anregungen. Damit lassen sich auch aussichtslos erscheinende Fälle konstruktiv lösen und Mobbingkonflikte nachhaltig bewältigen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzgebung und Rechtsprechung zeigen die Autoren rechtliche und außerrechtliche Handlungsmöglichkeiten auf und geben neue juristische Denkanstöße.

Der Ratgeber zieht eine klare Grenze zwischen »Konflikt« und »Mobbing«. Außerdem demonstriert er wie die Interessenvertretung im akuten Mobbingfall systematisch und zielorientiert vorgehen kann.

Die Autoren:
Dr. Axel Esser, Diplompsychologe in Guderhandviertel bei Hamburg, Referent in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit
Dr. Martin Wolmerath, Rechtsanwalt in Hamm

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü